Angebote zu "Schwartau" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

TV Emsdetten - VfL Lübeck-Schwartau
7,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Mit der Unterstützung der Fans bestreitet das grün-weiße Team die Saison 2017/2018 in der zweiten Handball-Bundesliga. Sichern Sie sich jetzt die Tickets für den Rest der Saison und machen Sie die Ems-Halle wieder zu einem Hexenkessel. Die Mannschaft braucht SIE! Ergattern Sie jetzt bereits ein Ticket, um keines der spannenden Matches zu verpassen!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Hansestadt Lübeck, Travemünde, Boltenhagen und ...
6,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03/2012, Medium: (Land-)Karte, Titel: Hansestadt Lübeck, Travemünde, Boltenhagen und Umgebung Radwander- und Wanderkarte 1 : 50 000, Titelzusatz: Ausflüge zwischen Dassow, Grevesmühlen, Klütz, Rehna, Schönberg und Bad Schwartau, Auflage: Neuauflage, Laufzeit bis 2018, Verlag: Barthel Dr. // Barthel, A, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Ostsee // Radwandern // Führer // Karten // Lübeck // Stadtplan // Umgebungskarte // Landkarte // Atlas // Schleswig-Holstein // Radfahren: Allgemein und Touring // Reisekarten, Rubrik: Karten // Stadtpläne, Deutschland, Maßstab: 50000, Reihe: Schöne Heimat, Informationen: In Klarsichthülle, Aufgefaltet: 62 x 96 cm. wetterfest, reißfest, Gewicht: 104 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Lübeck-Quiz (Spiel)
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zu welchen fünf Bauwerken gehören die berühmten sieben Türme, die Lübecks einmalige Silhouette ausmachen? Was ist ein Lübecker Hütchen und welcher lübsche Dichter beschäftigte sich in einem Lied mit »gewalttätigen Bäumen«? Wo in Lübeck treffen Wolfgang Joop und Thomas Mann täglich aufeinander und wann wurde die Hansestadt eigentlich gegründet? Auf handlichen Kärtchen in einem dekorativen Schmuckkästchen (8,2 × 8,2 × 3 cm) bietet das Lübeck-Quiz einen informativen Streifzug durch mehr als 20 Wissensgebiete wie Geschichte, Kunst und Kultur, Architektur, Musik, Literatur, Geographie, Wirtschaft und Handel, Politik, Sport, Brauchtum, Mundart und Prominenz. Dabei spannt sich der weite Bogen von der Familie Mann bis zu Willy Brandt, von Bad Schwartau bis nach Travemünde und vom Holstentor bis zur Wakenitz. Die Fragen sind so ausgewählt, daß sie für Einheimische und natürlich auch für alle Besucher, Freunde und Kenner Lübecks interessant und lösbar sind. Das Quiz kann mit zwei oder mehr Spielern gespielt werden. Ein geselliger Wissenswettstreit mit vielen Zusatzinformationen und eine passende Geschenkidee für viele Anlässe!

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Lübeck-Quiz (Spiel)
13,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Zu welchen fünf Bauwerken gehören die berühmten sieben Türme, die Lübecks einmalige Silhouette ausmachen? Was ist ein Lübecker Hütchen und welcher lübsche Dichter beschäftigte sich in einem Lied mit »gewalttätigen Bäumen«? Wo in Lübeck treffen Wolfgang Joop und Thomas Mann täglich aufeinander und wann wurde die Hansestadt eigentlich gegründet? Auf handlichen Kärtchen in einem dekorativen Schmuckkästchen (8,2 × 8,2 × 3 cm) bietet das Lübeck-Quiz einen informativen Streifzug durch mehr als 20 Wissensgebiete wie Geschichte, Kunst und Kultur, Architektur, Musik, Literatur, Geographie, Wirtschaft und Handel, Politik, Sport, Brauchtum, Mundart und Prominenz. Dabei spannt sich der weite Bogen von der Familie Mann bis zu Willy Brandt, von Bad Schwartau bis nach Travemünde und vom Holstentor bis zur Wakenitz. Die Fragen sind so ausgewählt, daß sie für Einheimische und natürlich auch für alle Besucher, Freunde und Kenner Lübecks interessant und lösbar sind. Das Quiz kann mit zwei oder mehr Spielern gespielt werden. Ein geselliger Wissenswettstreit mit vielen Zusatzinformationen und eine passende Geschenkidee für viele Anlässe!

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Fahrradkarte Ostholstein, Fehmarn bis Lübeck
5,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Fahrradkarte stellt den östlichen Teil der schleswig-holsteinischen Ostseeküste, einschließlich der Ferieninsel Fehmarn, dar. Geschichtsträchtige Orte finden sich darin wieder, wie die Hansestadt Lübeck mit ihrer weltberühmten Altstadt, die Hafenstadt Neustadt in Holstein, Eutin als einstiges geistiges Zentrum Nordeuropas sowie die Kreisstadt Ostholsteins, Oldenburg. Dass Ostholstein eine sehr beliebte Erholungsregion ist, dafür sprechen die Ostheilbäder Hohwacht, Heiligenhafen, Großenbrode, Dahme (Holstein), Kellenhusen (Ostsee), Grömitz, Scharbeutz, Travemünde und Timmendorfer Strand sowie die Ostseebäder Haffkrug, Sierksdorf und Niendorf. Der Naturpark Holsteinische Schweiz wird von einer reizvollen Seenlandschaft geprägt, deren Zentren die Orte Bad Malente, Eutin und Plön bilden. Die landschaftliche Vielfalt der Region, welche von einem gut ausgebauten touristischen Radwegenetz durchzogen wird, ist geprägt durch lange flach abfallende Strandabschnitte entlang der Küsten von Hohwachter und Lübecker Bucht, zahlreiche größere und kleine Binnenseen sowie den Verlauf von Trave, Schwartau und des Oldenburger Grabens. Die Karte wurde nach geographischen, landschaftlichen und touristischen Aspekten erarbeitet. So reicht der Blattschnitt von der Insel Fehmarn im Norden bis zur Hansestadt Lübeck im Süden. Westlich reicht sie bis Plön und den Selenter See sowie im Osten bis zu den Ostseeheilbädern Großenbrode und Dahme (Holstein).Die Fahrradkarte im Maßstab 1:75.000 ist 90 x 63 cm groß und wurde auf wasser- und reißfestem sowie recyclingfähigem Material gedruckt. Das Besondere an der Fahrradkarte ist, dass hierin die Oberflächen der Radstrecken in drei unterschiedlichen Qualitätsstufen dargestellt sind. Radwege/autofreie Strecken und Radrouten auf öffentlichen Straßen und Wegen sind f

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Fahrradkarte Ostholstein, Fehmarn bis Lübeck
6,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Fahrradkarte stellt den östlichen Teil der schleswig-holsteinischen Ostseeküste, einschließlich der Ferieninsel Fehmarn, dar. Geschichtsträchtige Orte finden sich darin wieder, wie die Hansestadt Lübeck mit ihrer weltberühmten Altstadt, die Hafenstadt Neustadt in Holstein, Eutin als einstiges geistiges Zentrum Nordeuropas sowie die Kreisstadt Ostholsteins, Oldenburg. Dass Ostholstein eine sehr beliebte Erholungsregion ist, dafür sprechen die Ostheilbäder Hohwacht, Heiligenhafen, Großenbrode, Dahme (Holstein), Kellenhusen (Ostsee), Grömitz, Scharbeutz, Travemünde und Timmendorfer Strand sowie die Ostseebäder Haffkrug, Sierksdorf und Niendorf. Der Naturpark Holsteinische Schweiz wird von einer reizvollen Seenlandschaft geprägt, deren Zentren die Orte Bad Malente, Eutin und Plön bilden. Die landschaftliche Vielfalt der Region, welche von einem gut ausgebauten touristischen Radwegenetz durchzogen wird, ist geprägt durch lange flach abfallende Strandabschnitte entlang der Küsten von Hohwachter und Lübecker Bucht, zahlreiche größere und kleine Binnenseen sowie den Verlauf von Trave, Schwartau und des Oldenburger Grabens. Die Karte wurde nach geographischen, landschaftlichen und touristischen Aspekten erarbeitet. So reicht der Blattschnitt von der Insel Fehmarn im Norden bis zur Hansestadt Lübeck im Süden. Westlich reicht sie bis Plön und den Selenter See sowie im Osten bis zu den Ostseeheilbädern Großenbrode und Dahme (Holstein).Die Fahrradkarte im Maßstab 1:75.000 ist 90 x 63 cm groß und wurde auf wasser- und reißfestem sowie recyclingfähigem Material gedruckt. Das Besondere an der Fahrradkarte ist, dass hierin die Oberflächen der Radstrecken in drei unterschiedlichen Qualitätsstufen dargestellt sind. Radwege/autofreie Strecken und Radrouten auf öffentlichen Straßen und Wegen sind f

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Falk Stadtplan Extra Standardfaltung Lübeck
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Falk Stadtplan Extra Standardfaltung Lübeck ab 6.99 € als Blätter und Karten: Mit Ortsteilen von Bad Schwartau Scharbeutz Stockelsdorf Timmendorfer Strand. Straßenverzeichnis mit Postleitzahlen. Standardfaltung. 16. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Reise, Karten & Pläne, Deutschland,

Anbieter: hugendubel
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Stockelsdorf
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 106. Nicht dargestellt. Kapitel: Johann Georg Buchwald, KZ Fürstengrube-Todesmarsch, Fritz Scheel, Georg Nicolaus von Lübbers, Curau, Curauer Kirche, Karl Eigen, Herrenhaus Stockelsdorf, Wasserturm Eckhorst, Zwangsarbeiterlager Pariner Berg, Wilhelm Kieckbusch, Stockelsdorfer Fayencemanufaktur, Ernst Joachim Völker, Amt Schwartau, Klein Parin, Kirchspiel Rensefeld, Stadt- und Landamt Lübeck, Frieden von Stockelsdorf, Stockelsdorfer Kirche, Clever Au, Curauer Au, Landgemeinde Rensefeld, Jüdischer Friedhof, Dissau, Malkendorf, Obernwohlde. Auszug: Johann Georg Ludwig Bonifaz Buchwald (* 22. August 1723 in Teplitz/Böhmen; + November 1806 in Schwartau) (meist als "Johann Buchwald" oder "Johann Georg Buchwald" bezeichnet - "Bonifaz" wird häufig auch zu "Bonifacius" latinisiert) war ein Fayencemeister/-künstler, unter dessen Wirken mehrere Fayencemanufakturen in Schleswig-Holstein ihre Blütezeit erlebten und der zu den bedeutendsten deutschen Keramikkünstlern zählt. Johann Georg Ludwig Bonifacius Buchwald wurde 1723 im böhmischen Teplitz (zu dem Zeitpunkt unter König Karl II ein Teil des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation) geboren. Er erlernte das keramische Fayence-Handwerk - Malerei und Bossieren. 1743 fand er eine Anstellung in der Fuldaer Fayencemanufaktur (die 1741-58 bestand), von wo er 1746 Adam Friedrich Löwenfinck zur (u.a. von diesem gegründen) Höchster Porzellanmanufaktur wechselte, wo er als Bossierer tätig war. 1748 kehrte er als Maler zur Fuldaer Fayencemanufaktur zurück, die er ca. 1751 verließ. Anfang 1754 war er in der ungarischen Fayencemanufaktur in Holitsch als Bossierer tätig. Von 1754 bis ca. 1757 war er in Wohlau in Schlesien erstmals als Fabrikant tätig. Der Ausbruch des Siebenjährigen Krieges setzte dem jedoch ein Ende. 1757 war er in der Stralsunder Fayencenmanufaktur als "Fabrikant" - d. h. Leiter der Manufaktur - tätig; jedoch litt die Stralsunder Fayencenmanufaktur bald unter den Folgen des Siebenjährigen Krieges (1756-1763). 1758 wechselte er von Stralsund (damals ein Teil Schwedens) nach Schweden wo er bei Rörstrand in Stockholm die mehrfarbige Bemalung und den Muffelbrand einführte. 1759 wechselte er als Werksmeister zur Fayencemanufaktur Marieberg (Heute Teil Stockholms) wo er bis 1765 tätig war. Mittlerweile zu einem Fachmann und Künstler geworden wurde er 1765 Direktor der Eckernförder Fayencemanufaktur, was deren (kurze) Blütezeit einleitete, in der diese Fayence auf europäischem Niveau herstellte. Platte aus der Kieler Fayencemanufaktur1768 ging Johann Buchwald - ebenf

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Stockelsdorf
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 106. Nicht dargestellt. Kapitel: Johann Georg Buchwald, KZ Fürstengrube-Todesmarsch, Fritz Scheel, Georg Nicolaus von Lübbers, Curau, Curauer Kirche, Karl Eigen, Herrenhaus Stockelsdorf, Wasserturm Eckhorst, Zwangsarbeiterlager Pariner Berg, Wilhelm Kieckbusch, Stockelsdorfer Fayencemanufaktur, Ernst Joachim Völker, Amt Schwartau, Klein Parin, Kirchspiel Rensefeld, Stadt- und Landamt Lübeck, Frieden von Stockelsdorf, Stockelsdorfer Kirche, Clever Au, Curauer Au, Landgemeinde Rensefeld, Jüdischer Friedhof, Dissau, Malkendorf, Obernwohlde. Auszug: Johann Georg Ludwig Bonifaz Buchwald (* 22. August 1723 in Teplitz/Böhmen; + November 1806 in Schwartau) (meist als "Johann Buchwald" oder "Johann Georg Buchwald" bezeichnet - "Bonifaz" wird häufig auch zu "Bonifacius" latinisiert) war ein Fayencemeister/-künstler, unter dessen Wirken mehrere Fayencemanufakturen in Schleswig-Holstein ihre Blütezeit erlebten und der zu den bedeutendsten deutschen Keramikkünstlern zählt. Johann Georg Ludwig Bonifacius Buchwald wurde 1723 im böhmischen Teplitz (zu dem Zeitpunkt unter König Karl II ein Teil des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation) geboren. Er erlernte das keramische Fayence-Handwerk - Malerei und Bossieren. 1743 fand er eine Anstellung in der Fuldaer Fayencemanufaktur (die 1741-58 bestand), von wo er 1746 Adam Friedrich Löwenfinck zur (u.a. von diesem gegründen) Höchster Porzellanmanufaktur wechselte, wo er als Bossierer tätig war. 1748 kehrte er als Maler zur Fuldaer Fayencemanufaktur zurück, die er ca. 1751 verließ. Anfang 1754 war er in der ungarischen Fayencemanufaktur in Holitsch als Bossierer tätig. Von 1754 bis ca. 1757 war er in Wohlau in Schlesien erstmals als Fabrikant tätig. Der Ausbruch des Siebenjährigen Krieges setzte dem jedoch ein Ende. 1757 war er in der Stralsunder Fayencenmanufaktur als "Fabrikant" - d. h. Leiter der Manufaktur - tätig; jedoch litt die Stralsunder Fayencenmanufaktur bald unter den Folgen des Siebenjährigen Krieges (1756-1763). 1758 wechselte er von Stralsund (damals ein Teil Schwedens) nach Schweden wo er bei Rörstrand in Stockholm die mehrfarbige Bemalung und den Muffelbrand einführte. 1759 wechselte er als Werksmeister zur Fayencemanufaktur Marieberg (Heute Teil Stockholms) wo er bis 1765 tätig war. Mittlerweile zu einem Fachmann und Künstler geworden wurde er 1765 Direktor der Eckernförder Fayencemanufaktur, was deren (kurze) Blütezeit einleitete, in der diese Fayence auf europäischem Niveau herstellte. Platte aus der Kieler Fayencemanufaktur1768 ging Johann Buchwald - ebenf

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot